Wir kommen auch zum Verwandeln vorbei!

Planen Sie ein Hoffest, ein Schäferfest oder einen Informationstag über Handwerk und Kunst? Suchen Sie nach Hinguckern oder Auflockerung für Ihren Kunsthandwerkermarkt oder Basar? Wenn es nicht zu weit entfernt ist, kommen wir mit Freude vorbei und spinnen als größere oder auch kleinere Gruppe. Gerne beantworten
wir den Gästen
und Zuschauern ihre Fragen und erklären unser Hobby. Bitte nehmen Sie (über das
Formular unten) Kontakt
mit uns auf, wir freuen uns darauf!


Über die Wollverwandler

Wir nennen uns Wollverwandler, weil es genau das ist, was wir tun, wir verwandeln Wolle.
Anfangen tut es natürlich alles mit den Lieferanten, wir alle lieben die weichen tierischen Freunde, die uns mit ihren Haaren unser Hobby ermöglichen.



Da gibt es außer den Schafen natürlich noch andere Wesen, Kaninchen, Ziegen, Kameliden wie Alpakas und Lamas, und natürlich die feinen kleinen Seidenraupen und sogar Pflanzen die für uns interessant sind...
So sieht das Fasergold dann aus, wenn es fertig gesäubert und gekämmt bei uns steht. 


Oder auch so!


 Viele Händler im Internet bieten inzwischen wundervolle fertig gefärbte Spinnfasern an. Überhaupt ist das Internet der beste Freund der Spinnerin! Auch Spinnräder kann man dort erwerben.
So sieht es dann auf der Spule aus: 


Manche von uns entwickeln aus der Spinnleidenschaft weitere Hobbies, zum Beispiel das Aufkaufen und Retten (durch Restauration) von alten Spinnrädchen...



Aber vor allem ist Spinnen gesellig! Wir treffen uns gerne auch in größerer Runde zum gemeinsamen Schwelgen in Wolle und Faser und Rad. Nichts ist schöner als ein zünftiger Wollschnack.


Und ab und zu zeigen wir das Spinnen auch öffentlich, auf dem schönen Tierkindertag im Freilichtmuseum Lindlar an jedem Muttertag zum Beispiel.


Und als wunderschönes Nebenprodukt quasi kommen dabei traumhafte Köstlichkeiten heraus, die in alles verwandelt werden können, was frau sich erträumt!













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen