Wir kommen auch zum Verwandeln vorbei!

Planen Sie ein Hoffest, ein Schäferfest oder einen Informationstag über Handwerk und Kunst? Suchen Sie nach Hinguckern oder Auflockerung für Ihren Kunsthandwerkermarkt oder Basar? Wenn es nicht zu weit entfernt ist, kommen wir mit Freude vorbei und spinnen als größere oder auch kleinere Gruppe. Gerne beantworten
wir den Gästen
und Zuschauern ihre Fragen und erklären unser Hobby. Bitte nehmen Sie (über das
Formular unten) Kontakt
mit uns auf, wir freuen uns darauf!


Samstag, 16. Mai 2015

Offener Spinntreff Mai

Am Samstag haben wir uns wieder zum Spinnen, Klönen, Zeigen und Stöbern, Rollags rollen und Futtern im Gemeindehaus getroffen.  ((-:
Meine Bilder könnten besser sein, aber es gibt trotzdem was zu sehen
u.a.
unseren Wollverwandlerschriftzug 


tolle Strickstücke




und das waren längst nicht alle
 
Schön gefärbte Wolle und Bücher


Ein wieder rundum gelungener Spinnsamstag ((-:

Montag, 11. Mai 2015

Was für ein Fest!

Gestern war es wieder soweit, die Wollverwandler haben wieder öffentlich Wolle verwandelt. Wir waren mit einigen Spinnerinnen auf dem Tierkindertag des Freilichtmuseums Lindlar als Attraktion geladen und haben dort unter unserem schönen Pavillon gesessen und für die Gäste für Fragen und zum Schauen zur Verfügung gestanden.
Das Fest, das alljährlich zum Muttertag stattfindet, ist auch in diesem Jahr liebevoll gestaltet gewesen und bot für Jung und Alt viele attraktive Programmpunkte: es wurde über Schafe und alte, bedrohte Haustierrassen informiert, Hütehunde zeigten ihr Können, die Seilerei und die Backstube waren geöffnet, der Scherer befreite die anwesenden Wolligen vom Mantel und und und.
Unser Pavillon war im Vorfeld von der Gruppe liebevoll geschmückt worden und bot einen wunderschönen Anblick






Wir hatten uns auch etwas für die Besucherkinder ausgdacht, an unserem roten Schirm konnten Armbändchen getundelt werden, dort nahm die Schlange bis in den Nachmittag hinein selten mal ein Ende.

Es waren sehr viele Besucher im Museum gestern, und meistens standen Interessierte am Pavillon und löcherten uns mit Fragen. Ich finde das immer schön, wenn die Leute so erstaunt sind über die modernen Räder - und daß wir alle gar keine Omas sind ;)





Das Wetter war uns auch gewogen, nach zwei Jahren, in denen wir ordentlich nass und durchgepustet wurden, schien gestern den ganzen Tag die Sonne bei nicht allzu warmen Temperaturen und es fiel nicht ein Tröpfchen Regen... vermutlich weil wir extra eine halbe Stunde früher aufgebaut hatten, um noch die Nähte des Pavillons abzudichten. Regenschirmgesetz. So hatten wir uns das gewünscht!

Ein paar Eindrücke noch von den tierischen Teilnehmern:





Dienstag, 5. Mai 2015

Große Zeichen und ihre Schatten...oder hibbeln in den Startlöchern...

Dieses sind die im Titel erwähnten Zeichen, die noch keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erheben.
Am nächsten Sonntag, dem Muttertag, dem 10.05.2015 ist es wieder so weit:
Wir verwandeln die Wolle vor einem großen Publikum im wunderschönen Freilichtmuseum Lindlar bei der alljährlichen Tierkinder-Veranstaltung. Durch einen netten Kontakt mit den Oberbergischen Schäfern sind wir dazu gekommen, als Gruppe mit unseren Spinnrädern an diesem Event teilzunehmen und unser schönes Hobby vorzuführen.
Natürlich profitieren wir auch von den tollen Angeboten, kaufen dies und das auf dem netten Markt um uns herum, essen lecker Bratwürstchen, trinken bergischen Apfelsaft, "adoptieren" auch mitunter schöne Spinnfasern, und haben immer jede Menge Spaß an den verschiedensten Unterhaltungen mit Museumsbesuchern, den Kindern, anderen Ausstellern und selbstredend mit den Schäfern.

Ausführliche Informationen über die gesamte Veranstaltung gibt es auf der Museumshomepage

Falls jemand dann am kommenden Sonntag den Weg dorthin findet, so in etwa sieht unser Stand aus:

Vielleicht ist es etwas wärmer und etwas trockener, als im letzten Jahr, dann sehen wir auch nicht wie die Mumien aus...